Elterninitiative

Unsere Kita lebt nicht nur von der pädagogischen Arbeit des Teams und dem, was jedes einzelne Kind an individueller Persönlichkeit mitbringt, sondern auch wesentlich vom Engagement der Eltern. Einige Elternaufgaben sind verpflichtend, andere haben eher einen freiwilligen Charakter, sind aber ebenso wichtig und sollten übernommen werden.

Gartentag

Einmal im Monat (sonntags) findet ein Gartentag für die ganze Familie statt. Anfallende Gartenarbeiten sind z.B. Pflanzen beschneiden, Rasen mähen, Ausbesserung von Zäunen, Pflege des Nutzgartens usw. Hinzu kommen besondere Projekte wie z.B. Anstreicharbeiten, Bau von Schuppen, Zäunen oder Ähnlichem sowie oder Reparaturarbeiten. Verbunden ist die Arbeit mit geselligem Beisammensein,  es wird gegrillt und zusammen gegessen.

Elternabende/Mitgliederversammlungen

In regelmäßigen Abständen (derzeit alle 6 Wochen) findet unser Elternabend statt. Die Teilnahme ist verpflichtend. Das Team berichtet dann über das Gruppengeschehen der vergangenen Wochen, informiert über Termine und ist für Themen aus der Elternschaft offen. Darüber hinaus wird Organisatorisches besprochen, Aufgaben verteilt usw. Mindestens einmal im Jahr findet zudem eine Mitgliederversammlung statt.

Spüldienst

Auch der Spüldienst ist verpflichtend. 3-4 Mal pro Jahr hat eine Familie mit einer anderen zusammen für eine Woche Spüldienst. Es gilt, die Spülmaschine ein- und auszuräumen, übriges mit der Hand zu spülen, den Kühlschrank und Herd sauber zu halten, Müll raus zu bringen usw.

Vorstandsarbeit

Der Vorstand besteht aus drei Elternteilen. 1. Und 2. Vorsitzende/r und ein Kassenwart/in. Die Wahl findet immer Anfang des Jahres in einer extra einberufenen Mitgliederversammlung statt. Jede Familie sollte bereit sein, in den Kitajahren ihres Kindes mindestens ein Amt für ein Jahr zu übernehmen.

Andere Ämter

Neben der Vorstandsarbeit gibt es noch andere Posten zu besetzen, wie z.B. Hof fegen, Reparaturdienst, Einkaufsdienst, Rasen mähen, Geschenkekasse, Erledigen von Näharbeiten,  Aufräumen des Schuppens u.v.m. Auch hier sind alle Eltern verpflichtet, mindestens einen Posten zu übernehmen.

Hoffest/Kinder- und Umweltfest

Einmal jährlich im Herbst findet das große Kinder- und Umweltfest auf dem Naturlandhof Lütke-Jüdefeld statt. Die Kita präsentiert sich hier, bietet Speisen und Getränke an und führt Mitmachaktionen für Kinder durch. Auch hier ist eine Teilnahme verpflichtend.

Großputz

Einmal jährlich (i.d.R. in den Sommerferien) wird ein Großputz in der Kita durchgeführt. Spielzeug muss gereinigt und desinfiziert werden, Gardinen werden gewaschen, Möbel werden gründlich gereinigt und die Küche wird desinfiziert. Die Aufgaben werden unter den Familien aufgeteilt und können zum Großteil an selbst gewählten Terminen durchgeführt werden.

Feste, Tag der offenen Tür, Elterndienst

Für den Fall, dass mehrere Erzieher/innen krankheitsbedingt ausfallen, besteht eine Liste für einen Elternnotdienst, in den sich die eintragen, die bestimmte Zeitfenster zur Verfügung haben, um auszuhelfen. Wenn Feste und Veranstaltungen anstehen (z. B. Laternenfest,  Sommerfest, Tag der offenen Tür, Karneval) hängen Listen aus, in die sich die Familien eintragen sollten zwecks Kuchenspenden, Finger Food, Auf- und Abbau u.A.)

Kitafahrt

Einmal im Jahr fahren alle Familien und das ganze Team ein Wochenende auf Kitafahrt. Zur Vorbereitung trifft sich vorher eine AG, die die Programmplanung übernimmt.

…das klingt alles recht viel und mag den einen oder anderen zunächst abschrecken. Natürlich ist bei uns wesentlich mehr elterliches Engagement gefordert als in einem Regelkindergarten. Dafür genießen die Familien aber auch die persönliche und gemeinschaftliche Atmosphäre, die in Regelkitas vielleicht nicht so schnell entsteht. Den Kindern wird vermittelt, dass sie nicht nur in der Kita „abgegeben“ werden, sondern dass auch „Familienleben“ dort stattfindet. Darüber hinaus haben Eltern die Möglichkeit zur Mitbestimmung und –Gestaltung innerhalb der Kita, was ebenfalls den Kindern zugute kommt.